Der Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer. Unterrichtsmaterial - kostenlos Arbeitsblätter - Nachrichten
Schulfuchs.de - Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer und Schule
Tagesthemen
Montag,
1. Mai 2017
Der Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer. Unterrichtsmaterial - kostenlos Arbeitsblätter - Nachrichten
— Lehrerservice —

Programmstart "Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein!"

Anzeige - Jetzt auch mobil: www.bahnhof-erfurt.de/m
Bahnhof-Erfurt.de - Anzeige

Start des Programms "Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein!"   
Landesweites Präventionsangebot soll Lehrer, Schüler und Eltern im Umgang mit Mobbing stärken
   
   
Durch Beschimpfungen, Schikanen und Bedrohungen wird die Schule für Opfer von Mobbing zur Qual. Physische und psychische Schäden sind die Folgen. Das möchten das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie die Techniker Krankenkasse (TK) mit einem  gemeinsamen Programm verhindern. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben beide Partner heute unterschrieben. Die gemeinsame Initiative gegen Mobbing an Schulen soll Lehrer, Schulpsychologen, Schüler und Eltern dabei unterstützen Mobbing vorzubeugen, zu erkennen und entgegenzuwirken.   
   
Mobbing beginnt häufig schon in der Grundschule und ist stets ein Gruppenprozess, in dem jedes Gruppenmitglied seine Rolle als Täter, Opfer, Mitläufer, Zuschauer oder Verteidiger inne hat. Lange galt Mobbing als spezifische Dynamik zwischen Täter und Opfer, doch inzwischen gilt Mobbing als Ausdruck einer sozialen Schieflage einer Gruppe oder Klasse.   
   
Daten einer internationalen Gesundheitsstudie, bei der im Jahr 2010 fast 5.000 Thüringer Schüler befragt wurden, zeigen, dass Mobbing trotz erhöhter Aufmerksamkeit in den vergangenen Jahren weiterhin ein Problem ist. "In Thüringen waren ein Drittel der Schüler bereits einmal Opfer von Mobbing", erklärt Guido Dressel, Leiter der TK-Landesvertretung Thüringen. Sogar fast die Hälfte der Befragten gibt an, selbst schon aktiv an Mobbing beteiligt gewesen zu sein, jemanden schikaniert oder bloßgestellt zu haben. Im Detail zeigt sich: Jungen sind häufiger Täter oder Opfer von Mobbing als Mädchen, Ältere mobben eher als Jüngere, Gymnasiasten seltener als Regelschüler. Unter den Opfern ist dabei die Erfahrung, beschimpft zu werden am häufigsten. Doch auch unter dem Verbreiten von Lügen und Gerüchten leiden die Betroffenen besonders stark - ein Umstand, der durch die Möglichkeiten von Social-Network-Plattformen noch verstärkt wird.   
   
  
  
Thüringens Staatssekretär für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Roland Merten,  spricht sich für ein aktives Handeln aus: „Vor Mobbing an Schulen dürfen wir nicht die Augen verschließen. Unter den Folgen leiden die persönliche Entwicklung und die schulischen Leistungen. In Thüringen treten wir Mobbing engagiert entgegen. Wir befähigen unsere Schüler, Konflikte konstruktiv und gewaltfrei zu lösen. Dabei übernehmen sie Verantwortung und entwickeln sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten. Unterstützt werden wir dabei auch von der Initiative der Techniker Krankenkasse.“   
   
Das Programm "Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein!" will Lehrern und Schulpsychologen Handwerkszeug liefern. Dazu stellt die TK den Schulen im Freistaat im kommenden Schuljahr 350 Anti-Mobbing-Koffer zur Verfügung, die praxisnahe, erprobte Anleitungen für die Veranstaltung einer Projektwoche enthalten, sowie vier Filme, ein umfangreiches Handbuch und Informationsmaterial. Gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung werden zudem Pädagogen geschult, so dass sie die Projektwoche als Intervention in Mobbingsituation beziehungsweise als Prävention durchführen sowie Schüler, Kollegen und Eltern für das Thema Mobbing sensibilisieren können.   
   
Die Initiative richtet sich an alle weiterführenden Schulen in ganz Thüringen - besonders jedoch an Schüler der fünften Klasse. "Hier bilden sich Klassengemeinschaften in der Regel neu - eine Ausgangssituation, die Mobbing oft begünstig", ergänzt Guido Dressel. Da sich Mobbingprozesse innerhalb von sechs Monaten stabilisieren, ist es sinnvoll, möglichst früh aktiv zu werden.
Artikel bookmarken:    [Twitter]  [Facebook]  [Webnews]  [Mobil]
Inklusion in der Grundschule - Praxishandbuch
"Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen." (Voltaire)
Inklusion: Ratgeber und Materialien bietet unser Buchspezial. Wissen, um behinderte und nicht-behinderte Kinder zusammen zu unterrichten.
Schulfuchs.de-Twitter abonnieren und immer informiert bleiben.Klick: twitter.com/Schulfuchs
Lesen Sie, welche Nachrichten aktuell im Internet Thema sind.Nachrichten zu Bildung und Region
Newsletter kostenlos
Stets per E-Mail über neue Angebote auf Schulfuchs.de informiert bleiben. Ihre E-Mail eintragen:
Schulfuchs-Buttons auf Ihrer Homepage
Lehrplan Unterrichtsmaterial Download
 
 
 
Bücher und andere Produkte werden provisionsbasiert in Kooperation mit der Handelsplattform Amazon.de angeboten, die auch Verkäufer ist.