Der Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer. Unterrichtsmaterial - kostenlos Arbeitsblätter - Nachrichten
Schulfuchs.de - Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer und Schule
Tagesthemen
Dienstag,
17. Januar 2017
Der Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer. Unterrichtsmaterial - kostenlos Arbeitsblätter - Nachrichten
— Nachrichten —

Immer mehr Schüler stolpern über ihre eigenen Füße

22.6.2015 Thüringer Schüler verletzten sich immer häufiger im Sportunterricht. Wie die Unfallkasse auf Anfrage MDR THÜRINGEN mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 13.676 solche Unfälle gemeldet. Das waren 1.185 mehr als 2013. So erlitten der Statistik zufolge im Vorjahr 5.177 Schüler Gehirnerschütterungen, 582 mehr als im Jahr 2013. Ebenfalls besonders häufige Sportverletzungen sind Zerrungen, gebrochene Arme und Beine sowie gerissene Bänder und Sehnen.  
  
Die Schülerzahlen erklären die seit Jahren höchste Zahl an Sportunfällen nicht. Beispielsweise gab es im Jahr 2010 gut 1.000 Sportunfälle (12.663 Sportunfälle) weniger bei insgesamt 10.000 Schülern mehr (2010: 243.789 Schüler).   
   
Stephanie Robus von der Unfallkasse Thüringen sagte dem MDR, fehlende Bewegung und Koordinationsprobleme der Kinder und Jugendlichen könnten inzwischen auch durch den Sportunterricht nicht mehr ausgeglichen werden.   
Viele Schüler würden in ihrer Freizeit vor dem Computer, dem Fernseher oder mit dem Handy auf der Couch sitzen, so Robus. Sport und Spiel in der Natur, auf Spielplätzen oder in Vereinen komme zu kurz. In der Konsequenz ""stolpern die Jungen und Mädchen über die eigenen Füße und können sich nicht richtig abfangen", sagte Robus.  
   
Auch der Thüringer Sportlehrerverband beklagt eine nachlassende Sportlichkeit der Kinder. Sie kämen schon "zu dick und unbeweglich" in den Kindergarten und die Grundschule, sagte Präsidentin Cornelia Geyer dem MDR. Außerdem würden Eltern gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung immer seltener vorleben.   
Verbesserungsbedarf sieht Geyer aber auch in der Schule. Zu viel Sportunterricht falle aus, weil das Land nicht genügend ausgebildete Sportlehrer einstelle. Ähnlich sieht das die Landesschülervertretung. Einer von ihr initiierten Umfrage zufolge fiel im Jahr 2013 der Sportunterricht zu fast acht Prozent ersatzlos aus, und Vertretungsstunden wurden nur zu rund drei Prozent von einem Sportlehrer angeboten.  
  
Die Unfallkasse Thüringen ist die gesetzliche Schülerunfallversicherung im Freistaat. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 41.600 Unfälle von Thüringer Schülern auf dem Schulgelände, auf dem Schulweg oder auf Klassenfahrten gemeldet. Das waren rund 3.300 mehr als 2013. Auch die Unfälle in den Pausen haben demnach zugenommen.   
Die Unfallkasse Thüringen bietet zur Prävention von Unfällen Sportwettbewerbe und Bewegungsprogramme für Grundschulen an. Zukünftig sollen die Schulen mit den höchsten Unfallquoten ermittelt und drei Jahre besonders betreut werden.
Artikel bookmarken:    [Twitter]  [Facebook]  [Webnews]  [Mobil]
Kinder mit Rechenschwäche erfolgreich fördern
Die Strafe für den Erfolg liegt darin, dass man mit Leuten zusammenkommt, die man früher meiden durfte. (Norman Maler)
Inklusion: Ratgeber und Materialien bietet unser Buchspezial. Wissen, um behinderte und nicht-behinderte Kinder zusammen zu unterrichten.
Lesen Sie, welche Nachrichten aktuell im Internet Thema sind.Nachrichten zu Bildung und Region
Schulfuchs.de-Twitter abonnieren und immer informiert bleiben.Klick: twitter.com/Schulfuchs
Newsletter kostenlos
Stets per E-Mail über neue Angebote auf Schulfuchs.de informiert bleiben. Ihre E-Mail eintragen:
Schulfuchs-Buttons auf Ihrer Homepage
Lehrplan Unterrichtsmaterial Download