Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer - Unterrichtsmaterial - kostenlos Arbeitsblätter - Nachrichten
Schulfuchs.de mobil - Der Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer und Schule
   
Nachhilfe muss nicht angestaubt sein
Wer das Wort "Nachhilfe" hört, hat vermutlich sofort ein Bild vor Augen: Ein pensionierter, schlecht gelaunter Lehrer kommt mit grimmigem Blick nach Hause und erklärt, mit den immer gleichen Mitteln die unmöglich erscheinenden Aufgaben. Einen Fehler zu machen, oder gar noch einmal nachzufragen traut man sich nicht und schon Tage vor der nächsten Stunde ist einem angst und bange.   
Zugegeben, wer bereits einmal eine eigene Erfahrung mit einer Nachhilfe gemacht hat, wird dies vermutlich nicht ganz so schlimm empfunden haben, aber dennoch erscheint das Thema der Nachhilfe immer noch in einem eher unguten Licht. Daher möchten wir mit den gängigsten Vorurteilen und Bedenken aber aufräumen und zeigen, wie Lernen 2.0 aussehen kann.   
   
Warum gibt es noch immer so viele Vorbehalte gegen Nachhilfeunterricht?   
   
Dies ist eine überaus gute Frage, denn augenscheinlich gibt es keinen objektiven Grund, warum Nachhilfe als negativ interpretiert werden könnte. Allerdings, wenn man sich selbst in die Kindheit zurückversetzt, wer hätte da gern in der Freizeit noch zusätzlich gelernt? Und zudem haben noch immer viele Menschen das Bild im Kopf, dass man Nachhilfe bekommt, wenn man die Versetzung sonst nicht schaffen würde, oder einfach deutlich schlechtere Noten als der Durchschnitt der Klasse hat. Somit entstand über die Jahre ein Bild, dass Nachhilfe für "Dumme" und eine Art der Bestrafung sei.   
   
Für wen ist Nachhilfe sinnvoll?   
   
Die Frage sollte besser lauten: Für wen nicht? Denn Nachhilfeunterricht eignet sich natürlich einerseits für Schüler mit Defiziten, um die Versetzung zu schaffen, aber ebenso gut auch für "starke" Schüler, die eventuell mit Link wissenschaftlich betrachtet">Prüfungsangst zu kämpfen haben oder einfach sehr ambitionierte Ziele verfolgen.   
Nachhilfe sollte ein gänzlich anderes Bild in der Wahrnehmung der Menschen hervorrufen. Ein "Privatlehrer" erklärt einem alle offenen Fragen, gibt zudem Tipps und Tricks für die Klausuren und nimmt einem die Nervosität, da man jeden nur erdenklichen Fall bereits miteinander geübt hat.   
   
Wie sieht Nachhilfe 2.0 aus?   
   
Ein moderner Nachhilfeunterricht richtet sich immer nach den genauen Bedürfnissen des Schülers oder der Schülerin. Ideal ist eine Einzelnachhilfe, die im besten Fall regelmäßig stattfindet, damit sich keine neuen Lücken ergeben können.   
In einer Einzelnachhilfe ist man als Schüler deutlich offener und ehrlicher, da man vor niemandem eine Rolle spielen oder gemeine Kommentare fürchten muss.   
Falls eine persönliche Nachhilfe, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich sein sollte, so gibt es inzwischen innovative Anbieter wie Link title="Online-Nachhilfe Erfahrungen sammeln">GoStudent, die Online-Nachhilfe auf einem erstaunlich hohen Level anbieten. Mit modernsten Tools, wie zum Beispiel einem virtuellen Klassenraum, wird die Nachhilfe zu einem Erlebnis, dass am Ende vielleicht sogar auch noch Spaß macht!  
Die einzelnen Stunden sind flexibel planbar und werden von qualifizierten Lehrkräften gehalten. Mit einer modernen Nachhilfe dieser Art und dem Link title="Materialien für die Schule">passenden Übungsmaterial kann man theoretisch auch im nächsten Urlaub effektiv lernen, um nach den Ferien perfekt vorbereitet zu sein.   
   
Nachhilfe ist keine Strafe   
   
Abschließend sollte nicht vergessen werden, dass Nachhilfe mit Sicherheit keine Strafe sein soll. Im Gegenteil: Schüler und Schülerinnen bekommen wertvolle Hilfe und können in wenigen Stunden mit der Lehrkraft deutlich weiter kommen als, wenn jeder allein verzweifelt versucht, sich Dinge selbst anzueignen.   
Am Ende kann Nachhilfe somit nicht nur die Noten verbessern, sondern auch noch helfen, künftig mehr Freizeit zu haben! xnolinkx
Zu diesem Artikel gehören Fotos, die in der Mobilansicht nicht gezeigt werden.
Bildunterschrift: Lernen 2.0 - Nachhilfe muss nicht angestaubt und langweilig sein
  Neueste Nachrichten und Themen
  Beliebteste Artikel
   
Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer.
Das ist das Mobilportal von www.schulfuchs.de
Impressum: Verantwortlich und Urheberrechte bei Dieter Heuke, Erfurt.
Schulfuchs-Twitter   |   Wir verwenden Cookies: Datenschutz + Kontakt