Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer - Unterrichtsmaterial - kostenlos Arbeitsblätter - Nachrichten
Schulfuchs.de mobil - Der Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer und Schule
   
Teure Strafe für Schulschwänzen
Schulschwänzen ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Ordnungswidrigkeit. Aus diesem Grund hat in Bayern zu Beginn der Pfingstferien wieder die Polizei durchgegriffen. An den zwei Tagen vor den Ferien kontrollierten die Beamten an mehreren Flughäfen Familien mit Kindern und überprüften, ob sie die Schulpflicht verletzen.  
 
In mindestens zwanzig Fällen landete die Polizei Treffer, unter anderem in Memmingen und Nürnberg. Die Eltern konnten für die Kinder keine Schulbefreiungen vorweisen und erhielten Anzeigen. Die Kommunen verhängen Bußgelder bis zu 1.000 Euro. Direkt vor und nach den Schulferien fallen die Strafen in der Regel höher als sonst aus. Theoretisch könnten die Schulkinder sogar unmittelbar vom Flughafen zur Schule gebracht werden. Doch das wird gewöhnlich in solchen Fällen nicht durchgesetzt.  
 
Mutmaßlich wollen einige Eltern vor und nach den Ferien preisgünstigere Flüge und Urlaubsquartiere ergattern. Außerdem ist natürlich an den Tagen weniger los und die Anreise fällt entspannter aus. Deshalb sind zu Beginn der Sommerferien zumindest in Bayern wieder Kontrollen geplant. In früheren Jahren wurden mehrere hundert Schulschwänzer erwischt. Allerdings darf die Polizei nur bei Flügen kontrollieren, die den Schengen-Raum verlassen. Insofern wird nur ein kleiner Teil der Schulschwänzer erwischt.
  Neueste Nachrichten und Themen
  Beliebteste Artikel
   
Bildungstreff für Lehrerinnen und Lehrer.
Das ist das Mobilportal von www.schulfuchs.de
Impressum: Verantwortlich und Urheberrechte bei Dieter Heuke, Erfurt.
Schulfuchs-Twitter   |   Wir verwenden Cookies: Datenschutz + Kontakt